Monitor Hochformat unter X

Dezember 27th, 2010

Angeregt durch einen Freund, der einen seiner zwei Monitore unter Windows 7 im Hochformat betreibt, wollte ich mal probieren, wie das prinzipiell unter X funktioniert.

Nach kurzer Recherche fand ich unter http://www.linuxforen.de/forums/archive/index.php/t-121641.html neben einer wenig zelführenden Diskussion das Stichwort „xrandr“. Unter opensuse 11.2 ist das Tool bei mir standardmäßig installiert und produziert auf meinem Laptop folgende Ausgabe:

carsten@linux-x28o:~> xrandr
Screen 0: minimum 320 x 200, current 1440 x 900, maximum 4096 x 4096
VGA disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
LVDS connected 1440×900+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 303mm x 189mm
1440×900 60.1*+ 40.4
1152×864 75.0
1024×768 85.0 75.0 70.1 60.0
832×624 74.6
800×600 85.1 72.2 75.0 60.3 56.2
640×480 85.0 72.8 75.0 59.9
720×400 85.0
640×400 85.1
640×350 85.1
HDMI-1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI-2 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
TV disconnected (normal left inverted right x axis y axis)

Mit folgender Kommandozeile wird das Display sofort gedreht, allerdings sind dabei die Seitenverhältnisse vertauscht, sprich das Bild wird verzerrt:

carsten@linux-x28o:~> xrandr –output LVDS –rotate left

Der Parameter „normal“ stellt den Ursprungszustand wieder her.

carsten@linux-x28o:~> xrandr –output LVDS –rotate normal

Es sollte nicht weiter schwierig sein, mit der Drehung auch das Seitenverhältnis korrekt anzugeben. Ich werde das demnächst, wenn ich mal wieder einen ordentlich zweiten Monitor zur Verfügung habe, detaillierter ausprobieren.

Zur Info: Das Laptop ist ein Dell Latitude mit Intel Mobile GM45 Express Chipset.

Und: über Sax lassen sich die Optionen für „Monitor drehen“ leider nicht einstellen. Ich habe bisher nicht heraus gefunden, wieso.

Umweltkarte schließt kein Fahrrad ein?!

August 10th, 2010

Im Allgemeinen gehen – glaube ich – viele davon aus, dass es zulässig sei, in der S-Bahn Berlin (VBB) ein Fahrrad mitzunehmen; insbesonders, wenn man im Besitz einer Monats- oder anderer Zeitkarte ist.

Aber hier heisst es aufpassen, denn die Tarifbestimmungen des VBB unterscheiden hier explizit zwischen der VBB-Umweltkarte und „Monatskarten für Auszubildende/Schüler“!

Etwas verwirrt darüber und unsicher, pb ich einfach nur zu blöd bin die Bestimmungen korrekt zu lesen, habe ich direkt beim VBB nachgefragt und es wurde mir bestätigt, dass ein Schüler mit einer Monatskarte ein Fahrrad mitnehmen darf, die Umweltkarte jedoch nicht dazu berechtigt. Dies ist insofern interessant, dass ein Schüler durchaus auch mit der wesentlich teureren Umweltkarte fahren dürfte … nur halt ohne Fahrrad.

Gut zu wissen.

Musiktipp: Tina Dico

Juni 30th, 2009

Neulich bin ich zufällig bei „Ina’s Nacht“ auf die dänische Sängerin Tina Dico aufmerksam geworden und habe seitdem einiges mehr von ihr gehört.

Die CD’s von ihr sind fast durchweg gut, aber besonders faszinierend ist sie, wenn sie live auf der Bühne steht.

Die Interpretation von „Count To Ten“ aus der Sendung, mit Ina Müller im Background ist ein echtes Highlight!

Bei Nacht und Nebel: Gentechnik-Gesetz im Bundestag

November 6th, 2007

In dieser Woche finden drei Sitzungen des Deutschen Bundestages statt, mit ganz ungewöhnlichen Zeitplänen, vorallem am Donnerstag:

122. Sitzung, Mittwoch, 07.11.2007, 13.00 – ca. 15.45 Uhr
123. Sitzung, Donnerstag, 08.11.2007, 09.00 – ca. 04.20 Uhr
124. Sitzung, Freitag, 09.11.2007, 09.00 – ca. 16.10 Uhr

[Quelle: http://www.bundestag.de/parlament/plenargeschehen/to/index.html]

Interessant ist der letzte Punkt der Sitzung vom Donnerstag, der zeitlich so ca. zwischen 3:50 und 4:20 anvisiert ist:

32.a) Erste Beratung Bundesregierung
Gentechnikgesetz/4.Änd
– Drs 16/6814 –
b) Erste Beratung Bundesregierung
EG-Gentechnik-Durchführungsgesetz/Änd
– Drs 16/6557 –
(TOP 32a+b, 00:30 Minuten)

[Quelle: http://www.bundestag.de/parlament/plenargeschehen/to/123.html]

Dass ein in der Bevölkerung so kontrovers diskutiertes Thema im Bundestag ausgerechnet am Ende einer 19 stündigen Sitzung morgens früh um 4Uhr stattfindet, obwohl am Vor- und Folgetag mit 3, bzw 7 Stunden deutlich kürzere Sitzungen geplant sind, die gut um eine extra halbe Stunde ergänzt werden könnten, lässt sich eigentlich nur damit erklären, dass bei der Beratung keine aufmerksame Beteiligung gewünscht ist.

U.a. „Demokratie in Aktion“ (campact.de) fordern daher zu einer Protest-Mail Aktion auf (s.h.  http://www.campact.de/gentec/home)

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt …

November 1st, 2007

Im Grunde nichts Neues. Erstaunlich eigentlich nur, dass es eine teure Studie braucht, um es zu belegen.

Der Focus schreibt:

Führungskräfte: Schlechte Mitarbeiter sichern Job – Branchen & Trends – FOCUS Online
Schlechte Mitarbeiter sichern Job
Vorgesetzte, die schlechte Leistung bringen und sich dessen bewusst sind, stellen bevorzugt unqualifizerte Mitarbeiter ein, um ihre Führungsposition zu rechtfertigen.

Firmware 1.04 für Sony alpha 100

Oktober 23rd, 2007

Firmware 1.04 für Sony alpha 100 | photoscala
Sony hat eine neue Firmware in Version 1.04 für die alpha 100 online gestellt:

Die einzige Änderung, die Sony nennt, betrifft die hinzugefügte Unterstützung für das DT 4-5,6/55-200 mm. Anwender wollen allerdings wissen, dass zwischen der letzten herunterladbaren Version 1.02 und der neuen 1.04 auch Speicherkarten-Inkompatibilitäten behoben wurden. Manche meinen gar, der Autofokus sei schneller geworden.

Hab selbst allerdings noch nicht probiert, ob es denn wirklich was bringt.

Gerichtsurteil: Werben mit Bewerbungsfoto verboten

September 15th, 2007

Klingt zunächst überraschend, ist beim näheren Überlegen aber durchaus plausibel:

Das Recht am eigenen Bild bedeutet nicht, dass man mit dem Bild auch beliebig verfahren kann. Es ist immer auch das Urheberrecht zu beachten.

Der Fokus schreibt:

Wurde das Konterfei als professionelles Bewerbungsfoto in einem Fotostudio in Auftrag gegeben, sind mit der „öffentlichen Zurschaustellung“ des zwar eigenen Bildes die Urheberrechte des Fotografen verletzt worden.

… zum Originalartikel

Auf den Fisch gekommen

Juni 2nd, 2007

Schon lange hatte ich die Idee im Kopf und kürzlich ergab sich die Gelegenheit.
Jetzt ziert ein Aquarium mit Malawisee Buntbarschen unser Wohnzimmer.

Ein paar Bilder davon finden sich hier.

Überblick

Kostenlos: LightZone for Linux

April 3rd, 2007

Als Besitzer einer Sony Alpha-100 Spiegelreflexkamera bin ich natürlich stehts auf der Suche nach vernünftiger Software zur Bildbearbeitung. Leider ist die Liste der derzeit verfügbaren Programme noch sehr klein aufgrund des Sony (Minolta) eigenen Raw-Formates ARW. Mit Ausnahme des mitgelieferten Softwarepacketes sind mir nur Adobe Lightroom und Bibble , zugleich die einzige Lösung für Linux, bekannt.

In diese kurze Liste reiht sich nun ein weiterer Kandidat ein:

LightZone

LightZone is a professional photo browser and editor, like Aperture or Lightroom. It’s also useful for amateurs, like iPhoto or Picasa. It runs on Linux, Windows, and Mac. The Linux version is free, as in beer.

Besonders bemerkenswert ist die kostenlose Linux Version!

News des Zahlungsverkehrs

März 27th, 2007

„zvt-news.de ist ein unabhängiger Branchendienst für das Zahlungsverkehrswesen. Der thematische Schwerpunkt liegt im weitesten Sinne auf dem Umfeld der Zahlungsverkehrsterminals, der regionale Schwerpunkt auf Deutschland. Selbstverständlich weitet sich diese Perspektive in Anbetracht von EMV und SEPA. zvt-news.de ist ein Angebot der Martin Schwartz Internetdienste.“

Soweit das Impressum der neuen Seite ZVT-News – News des Zahlungsverkehrs.

Bei einem kurzem Blick – aus verständlicher Neugier – zeigt eine interessante Sammlung von insgesamt 78 Artikeln mit Neuigkeiten aus der Branche, beginnend mit dem 3. November 2006 – kurz, kompakt und anscheinend zunehmend aktuell.

Derzeit ist noch eine auffällige Häufung von Themen mit Bezug auf die Firma Ingenico festzustellen (13 von 78 Artikeln).

Hoffentlich entwickelt sich das weiter – ich wünsch Dir alles Gute, Martin!