Archive for the ‘Tipps’ Category

Monitor Hochformat unter X

Montag, Dezember 27th, 2010

Angeregt durch einen Freund, der einen seiner zwei Monitore unter Windows 7 im Hochformat betreibt, wollte ich mal probieren, wie das prinzipiell unter X funktioniert.

Nach kurzer Recherche fand ich unter http://www.linuxforen.de/forums/archive/index.php/t-121641.html neben einer wenig zelführenden Diskussion das Stichwort „xrandr“. Unter opensuse 11.2 ist das Tool bei mir standardmäßig installiert und produziert auf meinem Laptop folgende Ausgabe:

carsten@linux-x28o:~> xrandr
Screen 0: minimum 320 x 200, current 1440 x 900, maximum 4096 x 4096
VGA disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
LVDS connected 1440×900+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 303mm x 189mm
1440×900 60.1*+ 40.4
1152×864 75.0
1024×768 85.0 75.0 70.1 60.0
832×624 74.6
800×600 85.1 72.2 75.0 60.3 56.2
640×480 85.0 72.8 75.0 59.9
720×400 85.0
640×400 85.1
640×350 85.1
HDMI-1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI-2 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
TV disconnected (normal left inverted right x axis y axis)

Mit folgender Kommandozeile wird das Display sofort gedreht, allerdings sind dabei die Seitenverhältnisse vertauscht, sprich das Bild wird verzerrt:

carsten@linux-x28o:~> xrandr –output LVDS –rotate left

Der Parameter „normal“ stellt den Ursprungszustand wieder her.

carsten@linux-x28o:~> xrandr –output LVDS –rotate normal

Es sollte nicht weiter schwierig sein, mit der Drehung auch das Seitenverhältnis korrekt anzugeben. Ich werde das demnächst, wenn ich mal wieder einen ordentlich zweiten Monitor zur Verfügung habe, detaillierter ausprobieren.

Zur Info: Das Laptop ist ein Dell Latitude mit Intel Mobile GM45 Express Chipset.

Und: über Sax lassen sich die Optionen für „Monitor drehen“ leider nicht einstellen. Ich habe bisher nicht heraus gefunden, wieso.

Umweltkarte schließt kein Fahrrad ein?!

Dienstag, August 10th, 2010

Im Allgemeinen gehen – glaube ich – viele davon aus, dass es zulässig sei, in der S-Bahn Berlin (VBB) ein Fahrrad mitzunehmen; insbesonders, wenn man im Besitz einer Monats- oder anderer Zeitkarte ist.

Aber hier heisst es aufpassen, denn die Tarifbestimmungen des VBB unterscheiden hier explizit zwischen der VBB-Umweltkarte und „Monatskarten für Auszubildende/Schüler“!

Etwas verwirrt darüber und unsicher, pb ich einfach nur zu blöd bin die Bestimmungen korrekt zu lesen, habe ich direkt beim VBB nachgefragt und es wurde mir bestätigt, dass ein Schüler mit einer Monatskarte ein Fahrrad mitnehmen darf, die Umweltkarte jedoch nicht dazu berechtigt. Dies ist insofern interessant, dass ein Schüler durchaus auch mit der wesentlich teureren Umweltkarte fahren dürfte … nur halt ohne Fahrrad.

Gut zu wissen.

News des Zahlungsverkehrs

Dienstag, März 27th, 2007

„zvt-news.de ist ein unabhängiger Branchendienst für das Zahlungsverkehrswesen. Der thematische Schwerpunkt liegt im weitesten Sinne auf dem Umfeld der Zahlungsverkehrsterminals, der regionale Schwerpunkt auf Deutschland. Selbstverständlich weitet sich diese Perspektive in Anbetracht von EMV und SEPA. zvt-news.de ist ein Angebot der Martin Schwartz Internetdienste.“

Soweit das Impressum der neuen Seite ZVT-News – News des Zahlungsverkehrs.

Bei einem kurzem Blick – aus verständlicher Neugier – zeigt eine interessante Sammlung von insgesamt 78 Artikeln mit Neuigkeiten aus der Branche, beginnend mit dem 3. November 2006 – kurz, kompakt und anscheinend zunehmend aktuell.

Derzeit ist noch eine auffällige Häufung von Themen mit Bezug auf die Firma Ingenico festzustellen (13 von 78 Artikeln).

Hoffentlich entwickelt sich das weiter – ich wünsch Dir alles Gute, Martin!

WordPress kompakt auf bomots.de zum Download

Donnerstag, Februar 1st, 2007

„Wer mit WordPress arbeiten möchte, dem sei dies Werk ans Herz gelegt“ – iX

„Gelungenes Buch“
– Datenstrand.de

„Dieses Buch enthält viele wertvolle Tipps und Anregungen.“
– Internet Professionell

bomots.de – WordPress kompakt

Habe selbst noch nicht reingesehen, werde das aber sicherlich bald tun.